Umweltzeichen

 

Seit 2002 können auch Bildungseinrichtungen österreichweit mit diesem ökologischen Gütesiegel ausgezeichnet werden. Dafür müssen bestimmte Punkte wie beispielsweise ein gesundes, regionales Speisenangebot, ökologisch nachhaltige Neu- und Umbauten sowie ein ressourcenschonender Umgang mit Arbeitsmaterialien erfüllt werden. Auch das Lernklima soll dabei nicht zu kurz kommen: Bewegter Unterricht, Methodenvielfalt oder Projektarbeit sind für die Bewusstseinsbildung der SchülerInnen ebenso von Bedeutung.

Um all den 113 Kriterien gerecht zu werden, wurde bereits beim Schulumbau der Mittelschule Purbach durch die Gemeinde ein besonderes Augenmerk auf Schalldämmung, optimale Beleuchtung und angenehmes Raumklima gelegt. Eine eigene Photovoltaikanlage am Schuldach versorgt sowohl MS als auch die VS mit aus Sonnenenergie gewonnenem Strom.

Derzeit wird evaluiert, wie weit die Schule mit den Vorgaben des Ministeriums übereinstimmt und welche Maßnahmen noch gesetzt werden müssen, um die Vorgaben zur Erreichung des Umweltzeichens zu erfüllen.

Unser Umweltteam: 
Direktorin, Lehrerteam, Elternvertreter und Schülervertreter